1. FCK

Fußball FCK-Trainer poltert nach 0:1-Blamage gegen Aue

Hildmann redet sich in Rage

Archivartikel

Kaiserslautern.Das Ende der ohnehin vagen Hoffnungen auf die sofortige Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga hatte Sascha Hildmann die Feierlaune am Vorabend seines 47. Geburtstages gründlich verdorben. So redete sich der Trainer des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern am Samstag nach der 0:1 (0:0)-Heimschlappe gegen Schlusslicht VfR Aalen in Rage. „Wir machen es immer zu kompliziert. Ich bin extrem genervt.

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1835 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00