1899 Hoffenheim

Fußball: In Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick brodelt es nach dem 1:2 am Mainzer Bruchweg

"Das ist eine Mentalitätsfrage"

Archivartikel

Jürgen Berger

Mainz. Mit verschränkten Armen stand Ralf Rangnick regungslos am Spielfeldrand. Hilflos musste der Hoffenheimer Trainer beim 1:2 (0:2) gegen den FSV Mainz 05 mit ansehen, wie sich seine zuletzt hochgelobte Elf den Schneid abkaufen ließ. Vor allem der leidenschaftslose Auftritt in der Anfangsphase, in der die Rheinhessen mit den Treffern von Andreas Ivanschitz (6.) und

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2826 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00