1899 Hoffenheim

Fußball Hoffenheims Leistungsträger Kevin Vogt fiebert dem heutigen Pokal-Duell bei seinem Ex-Klub 1. FC Köln entgegen

Ein echter Glücksgriff

Archivartikel

Zuzenhausen.Das letzte Halbjahr beim 1. FC Köln lief für Kevin Vogt nicht mehr nach Plan. Der gebürtige Bochumer verlor seinen Stammplatz, machte nur neun Spiele, in vier davon wurde er eingewechselt. Daher entschloss sich der ehrgeizigen Blondschopf für einen Tapetenwechsel - und fand sein Glück. Der 25-Jährige spielt mittlerweile eine zentrale Rolle bei der TSG Hoffenheim, die ihn im Sommer bis 2020

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3530 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00