1899 Hoffenheim

Fußball TSG verpflichtet Munas Dabbur vom FC Sevilla

Ein neuer Stürmer für Hoffenheim

Archivartikel

Zuzenhausen/Marbella.Trainer Alfred Schreuder wünschte sich vor der Weihnachtspause Verstärkung für die Hoffenheimer Offensive – jetzt hat er sie bekommen. Der Fußball-Bundesligist, der sich in dieser Woche im spanischen Marbella auf die Rückrunde vorbereitet, gab die Verpflichtung von Mittelstürmer Munas Dabbur bekannt. Der israelische Nationalspieler wechselt vom spanischen Topclub FC Sevilla zur TSG und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Nach Informationen des „kicker“ soll die Ablöse rund zwölf Millionen Euro betragen.

„Munas ist ein klasse Stürmer – agil, reaktionsschnell, mit präzisem Timing, guter Technik und gefährlichem Abschluss“, beschreibt Manager Alexander Rosen den 27-Jährigen. „Darüber hinaus ist er ein starker Typ und spricht hervorragend deutsch, was eine schnelle Integration sicher erleichtern wird.“ Unter anderem durch den langfristigen Ausfall von Ishak Belfodil (Kreuzbandriss) habe man noch einmal Handlungsbedarf gesehen.

Wenig Spielpraxis in Spanien

Dabbur, der im vergangenen Sommer für 17 Millionen Euro von RB Salzburg nach Sevilla wechselte, hofft im Kraichgau auf einen Neustart, nachdem er in Andalusien in der Hinrunde lediglich auf zwei Kurzeinsätze in der Liga gekommen war. In der Europa League setzte ihn Trainer Julen Lopetegui in sechs Partien ein. Gegen Dudelange (5:2) gelang ihm ein Doppelpack, im Duell mit Agdam (2:0) ein weiterer Treffer.

„Ich freue mich, dass der Transfer geklappt hat, Hoffenheim ist ein spannendes Team“, wird der zweifache Torschützenkönig der österreichischen Liga in der Club-Mitteilung zitiert. Schreuder lobte seinen Neuzugang, der umgehend zum Team stoßen soll: „Munas ist ein besonderer Fußballer, der mit seinem Potenzial und seiner internationalen Erfahrung sicher zu einer Bereicherung für unser Spiel werden wird.“ Der Angreifer erhält bei der TSG das Trikot mit der Nummer 10.