1899 Hoffenheim

TSG Hoffenheim verliert gegen den SC Freiburg

Archivartikel

Sinsheim.Die TSG 1899 Hoffenheim hat einen denkbar unglücklichen und bitteren Jahresauftakt in der Fußball-Bundesliga erwischt. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß unterlag am Samstag im leeren Sinsheimer Stadion dem badischen Rivalen SC Freiburg mit 1:3 (0:3). Dabei mussten bei den Kraichgauern gleich in der Anfangsphase Jubilar Sebastian Rudy und Kevin Akpoguma verletzt vom Platz. Dazu kassierte die TSG einen blöden Handelfmeter und erzielte durch Kasim Adams (42. Minute) ein Eigentor.

Baptiste Santamaria (7. Minute) mit seinem Premierentor in der Liga und Vincenzo Grifo (34.) per Strafstoß trafen für die Gäste. Ihlas Bebou gelang der Treffer zum 1:3 (58.). Der Sport-Club baute damit seinen Vorsprung in der Tabelle auf die Hoffenheimer auf fünf Punkte aus. Zudem bescherten die Breisgauer Christian Streich zu Beginn seines zehnten Jahres als Chefcoach den vierten Sieg hintereinander. Der SC ist nun seit sechs Partien ungeschlagen.

Zum Thema