Adler Mannheim

Abschiedsspiel für Jochen Hecht und Ronny Arendt

Mannheim.Die beiden früheren Adler-Spieler Jochen Hecht und Ronny Arendt kommen zurück aufs Eis - allerdings nur für ein Spiel. Am 23. Februar 2018 (19.30 Uhr) sollen die beiden Ehemaligen gegeneinander in der SAP Arena spielen. Frühere Weggefährten der Spieler wie Shawn Belle, Glen Metropolit oder Craig MacDonald haben ebenfalls bereits zugesagt. Beide Teams sollen nur aus Spielern bestehen, mit denen Hecht oder Arendt im Lauf ihrer Karrieren in Verbindung standen. "Wir haben schon vor einiger Zeit von dem Vorhaben erfahren und waren von der Idee sofort begeistert. Ich freue mich schon sehr darauf, die  ganzen Jungs wiederzusehen. Man verliert sich durch die Jahre einfach aus den Augen", sagte Arendt laut Pressemitteilung. 

Der gebürtige Mannheimer Hecht spielte fast 900 Spiele in der NHL und wurde mit den Adlern dreimal Deutscher Meister. Sein Profi-Debüt gab Hecht 1994 bei den Adlern und kehrte nach mehreren Wechseln zwischen nordamerikanischen Clubs und den Adlern 2013 endgültig nach Mannheim zurück. Seit seinem Karriereende 2016 wurde Hecht in den Trainerstab der Adler Mannheim berufen. Im Sommer 2017 wurde er Co-Trainer von Mannheims DEL-Mannschaft.

Arendt spielte seit 2005 insgesamt zwölf Jahre für die Adler, bis er im Juli 2017 seine aktive Karriere beendete. 

Für das Spiel am 23. Februar 2018 werden Hecht und Arendt eigene Trikots entwerfen. Im Anschluss an das sportliche Duell sollen die Rückennummern der Spieler, 55 und 57, unter das Hallendach der SAP Arena gezogen werden. "Ich fühle mich geehrt, dass auch meine Trikotnummer zu all den großartigen Spielern unter das Hallendach kommt", meinte Hecht. 

Der Vorverkauf für das Spiel startet am morgigen 12. Oktober.

(jwd)


Zum Thema