Adler Mannheim

Eishockey Club bestätigt Rückkehr des Verteidigers

Adler binden Janik Möser bis 2020

Archivartikel

Mannheim.Diese Nachricht ist keine Überraschung: Eigengewächs Janik Möser (Bild) kehrt wie berichtet nach Mannheim zurück. Die Adler bestätigten gestern, dass sie das 22-jährige Eishockey-Talent unter Vertrag genommen haben. Bis mindestens 2020 wird der Verteidiger, der per Förderlizenz auch für den Zweitligisten Heilbronner Falken spielberechtigt ist, für die Blau-Weiß-Roten auflaufen.

„Janik ist unheimlich ehrgeizig und talentiert. Wir freuen uns, dass er sich dafür entschieden hat, seine Profikarriere bei uns zu beginnen“, sagt Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp. „Wir bekommen mit Janik einen laufstarken Verteidiger, der bestens ausgebildet ist und für den neuen Weg bei den Adlern steht.“

2013 Wechsel in die USA

Möser wurde am 26. September 1995 in Mannheim geboren. Der Linksschütze durchlief bei seinem Heimatclub alle Nachwuchsstationen. Mit den Jungadlern feierte Möser zwei DNL-Titel, ehe es ihn über den großen Teich nach Nordamerika zog. Zunächst er für die Muskegon Lumberjacks in der USHL auf, in den vergangenen vier Spielzeiten ging er für die Ohio State University in der nordamerikanischen Collegeliga NCAA aufs Eis.

Mit den Ausländern Joonas Lehtivuori, Thomas Larkin und Mark Katic, den deutschen Routiniers Cody Lampl, Sinan Akdag und Denis Reul sowie den Nachwuchsspielern Moritz Seider und Möser stehen bei den Adlern derzeit acht Verteidiger unter Vertrag.