Adler Mannheim

Adler drehen Spiel und entführen zwei Punkte bei den Fischtown Pinguins

Archivartikel

Bremerhaven.Die Adler Mannheim haben am 21. Spieltag der DEL-Saison 5:4 (1:2, 1:0, 2:2,1:0) nach Verlängerung bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven gewonnen.

In der mit 4 646 Zuschauern ausverkauften Eisarena Bremerhaven ging das Spiel munter los. Die Pinguins waren gleich in der Partie, Mannheim brauchte etwas, um ins Spiel zu kommen und um das Spiel im Laufe des ersten Drittels ausgeglichen zu gestalten. Dennoch gelang den Adlern die Führung in der 12. Minute durch Brendan Mikkelson, der von der blauen Linie einfach mal abzog und dessen Schuss den Weg an Freund und Feind vorbei ins Tor fand.

Die Norddeutschen ließen sich durch den Rückstand aber nicht aus der Ruhe bringen. Mit der ersten Chance nach dem Gegentreffer gaben sie die Antwort. Alex Friesen vollendete in der 14. Minute nach einem Konter zum 1:1. In der letzten Minute des ersten Drittels dann die Führung für den Gastgeber. Nehring hielt einfach mal den Schläger in die Schussbahn, sodass der Puck abgefälscht an Pickard vorbei im Netz einschlug.

Im zweiten Durchgang mussten die Adler also erst mal einem Rückstand hinterherlaufen. Wieder waren die Pinguins besser im Spiel. In einer Druckphase der Bremerhavener konnte Phil Hungerecker jedoch einen Konter zum Ausgleich abschließen (29.). Befreiter spielten die Adler dadurch nicht auf. Nach wie vor machten die Pinguins den Mannheimern das Leben schwer, ohne Kapital daraus schlagen zu können. Mit einem 2:2 ging es somit in die Pause.

Im letzten Durchgang waren gerade mal vier Minuten gespielt, als die Adler erneut ins Hintertreffen gerieten. Carson McMillan stocherte den Puck in Überzahl ins Adler-Gehäuse. Gleich danach das 2:4 erneut in Überzahl durch Mark Zengerle. Die Adler taten es in Person von Matthias Plachta den Bremerhavener aber gleich. Innerhalb kürzester Zeit traf dieser doppelt zum 3:4 (50.) und 4:4 (52.) in Überzahl.

Nachsitzen also in der Overtime. Dort gab es früh die Strafe gegen die Bremerhavener. In Überzahl gelang Andrew Desjardins die Entscheidung (63.). Der erste Sieg nach Overtime in dieser Saison war somit unter Dach und Fach.

Bereits am Mittwoch, 28.11., 19.30 Uhr geht es für die Adler in Schwenningen gegen die Wild Wings weiter. (kpl)

Zum Thema