Adler Mannheim

Eishockey

Adler erobern die Spitze in der Gruppe B

Mannheim.Mit einem 4:2(1:0,1:1,2:1)-Heimsieg gegen die Schwenninger Wild Wings haben die Adler Mannheim die Gäste aus Schwenningen von Platz eins in der Vorrundengruppe B des Magenta Sport Cups verdrängt. Im ersten Drittel dauerte es in der SAP Arena bis zur 16. Minute, ehe sich die Adler endlich belohnen konnten, als der gebürtige Mannheimer Marc Michaelis zum 1:0 traf, die Strafe gegen den Schwenninger Troy Bourke war da gerade seit drei Sekunden abgelaufen. 

Im zweiten Drittel präsentierten sich die Gäste aus Schwenningen dann stärker als noch im ersten Drittel und erzielten durch Tyson Spink den 1:1-Ausgleich (24.). Noch im zweiten Abschnitt stellte aber Jason Bast mit dem 2:1 (38.) die Mannheimer Führung wieder her. Im Schlussabschnitt erhöhte Lean Bergmann auf 3:1 (46.), aber Daniel Pfaffengut verkürzte für die Wild Wings prompt auf 3:2 (47.). Youngster Florian Elias machte mit seinem ersten Tor für die Adler aber das 4:2 (55.) und damit den Sieg perfekt. Am Mittwoch (25.) treten die Adler um 19.30 Uhr zum nächsten Spiel in München an.

Zum Thema