Adler Mannheim

Eishockey Iserlohn leiht Verteidiger bis zum Jahresende

Adler geben Möser ab

Mannheim.Zumindest bis Jahresende verleihen die Adler Mannheim ihren Verteidiger Janik Möser zum Ligarivalen Iserlohn Roosters. Das teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga am Mittwoch mit. „Für die Entwicklung junger Spieler wie ihn ist es absolut wichtig, Spielpraxis zu sammeln. In dieser Beziehung haben wir mit Iserlohn eine perfekte Lösung gefunden. Janik wird dort seine Eiszeiten erhalten, und wir können bei Bedarf auf ihn zurückgreifen“, sagt Adler-Manager Jan-Axel Alavaara zum Leihgeschäft.

Möser hatte in dieser Saison die ersten sechs DEL-Partien für die Adler bestritten, seitdem wurde er von Trainer Pavel Gross nicht mehr berücksichtigt. Die Konkurrenz in der Abwehr war für den gebürtigen Mannheimer zu groß. Mit Chad Billins, Björn Krupp, Joonas Lehtivuori, Sinan Akdag, Denis Reul, Cody Lampl, Mark Katic und Thomas Larkin verfügt der Titelverteidiger über acht gestandene Verteidiger, zudem feierte der gerade erst von den Nürnberg Ice Tigers verpflichtete Moritz Wirth (20) am vergangenen Sonntag beim 3:6 gegen Krefeld sein DEL-Debüt im Adler-Trikot.

Dass die Mannheimer Möser bis zum 31. Dezember an Iserlohn abgeben, bedeutet indes nicht, dass der 24-Jährige längerfristig bei den Sauerländern bleibt. Beide Clubs wollen sich stetig über das weitere Vorgehen austauschen. 

Zum Thema