Adler Mannheim

Adler holen den vierten Sieg in Folge

Wolfsburg.Am 22. Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) waren die Adler Mannheim bei den Grizzlys Wolfsburg zu Gast - jenem Club, den der aktuelle Adler-Headcoach Pavel Gross viele Jahre sehr erfolgreich trainiert hat. Vor den 2154 Zuschauern in Wolfsburg mussten sich die Grizzlys dem deutschen Meister am Donnerstag mit 1:3 (0:2,0:1,1:0) geschlagen geben. Die Adler holten damit in der Liga den vierten Sieg in Folge.

Im ersten Drittel hatte Wolfsburg in der 10. Minute zunächst selbst die 1:0-Führung auf dem Schläger, doch Thomas Larkin konnte gerade noch verhindern, dass Nicholas Jones Anthony Rech bedienen konnte, der nur noch hätte einschieben müssen. Im Gegenzug zeigten die Adler, wie es besser geht, als Marcel Goc und Phil Hungerecker Jan-Mikael Järvinen schön in Szene setzten, der zum 1:0 (10.). abschloss.

Nach einem Pfostenschuss von Thomas Larkin (16.) ließ Sinan Akdag die Adler praktisch mit der Pausensirene in Drittel eins noch das 2:0 (20.) bejubeln.

Im zweiten Drittel hatten die Blau-Weiß-Roten zunächst noch Pech, als Andrew Desjardins einen Schuss von Matthias Plachta nur an den Innenpfosten abfälschen konnte (22.). In Überzahl war es dann Borna Rendulic, der die Adler das 3:0 (35.) bejubeln ließ. Die Wolfsburger kamen im Schlussdrittel 55 Sekunden vor Schluss durch Spencer Machacek noch zum 1:3 (60.), konnten den verdienten Mannheimer Sieg aber nicht mehr verhindern.

Am Sonntag (14 Uhr, SAP Arena) geht es in der DEL für die Adler Mannheim mit dem Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG weiter. 

Zum Thema