Adler Mannheim

Eishockey

Adler Mannheim fliegen nicht durch Europa: Champions Hockey League für 2020/21 abgesagt

Mannheim.Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie ist die Champions Hockey League (CHL) für die Saison 2020/21 abgesagt worden. Das teilten die Adler Mannheim auf ihrer Homepage mit. Demnach sah sich der CHL-Vorstand zu dieser schwierigen Entscheidung gezwungen, da sich die allgemeine Situation in Europa nicht gebessert habe. Neben den Adlern sind von der Absage die aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) qualifiziertenTeams EHC München, Eisbären Berlin und Straubing Tigers von der Absage betroffen und dürfen somit nicht durch Europa reisen. 

„Letztendlich ist der CHL-Vorstand zu dem sehr schwierigen Fazit gelangt, dass die Austragung der Saison 2020/21 weder für die Champions Hockey League noch die teilnehmenden Clubs praktikabel ist, sowohl im Hinblick auf den Spielbetrieb als auch auf die Finanzen”, sagte CHL-Präsident Peter Zahner nach einer außerordentlichen Video-Konferenz am Dienstag. "Die Pandemie befindet sich außerhalb unserer Kontrolle. Diese Tatsache müssen wir leider akzeptieren", betonte der Schweizer.

In den letzten Monaten sei hart an einer Umsetzung des Wettbewerbs gearbeitet worden. Aber: „Die Gesundheit und Sicherheit aller teilnehmenden Teams ist von höchster Priorität, und angesichts der aktuellen Entwicklung der epidemiologischen Situation sind wir leider nicht in der Lage zu garantieren, dass alle Beteiligten immer in guter Gesundheit und ohne Quarantäne-Auflagen heimkehren können, ganz gleich wie ausgereift unsere Schutzkonzepte sind”, erklärte Zahner weiter.

Zum Thema