Adler Mannheim

DEL: 3. Spieltag

Adler Mannheim gewinnen Spitzenspiel gegen EHC München nach Penaltyschießen

Archivartikel

Mannheim.Im Topspiel der Deutschen Eishockey Liga haben die Adler Mannheim am Samstag gegen den EHC München mit 3:2 (2:2, 0:0, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gewonnen. Nico Krämmer brachte die Adler in der SAP Arena in Abschnitt eins mit 1:0 (9. Spielminute ) in Führung. In der 13. Minute legte Markus Eisenschmid mit seinem ersten Saisontor das 2:0 nach. Die Gäste aus München stellten das Ergebnis jedoch noch in Abschnitt eins per Doppelschlag durch Mark Voakes (17.) und Kalle Kossila (18.) auf 2:2-Unentschieden.

Im zweiten Durchgang erarbeiteten sich beide Mannschaften zahlreiche Chancen, doch ein weiterer Treffer landete auch wegen der starken Torhüterleistungen auf beiden Seiten nicht auf der Anzeigetafel. Der dritte Spielabschnitt blieb ebenso wie die Verlängerung torlos. So musste das Penaltyschießen am Ende über den Sieg entscheiden. Hier traf Matthias Plachta als einziger Schütze und bescherte den Adlern somit zwei Punkte.

"Das war jetzt ein bisschen schwer mit dem Rhythmus. Jeden Samstag nur gespielt. Das ist ja fast wie beim Fußball. Du weißt: du spielst gegen München. Das sind immer heiße Spiele. Die machen auch Spaß", sagte der Siegtorschütze und fügte an: "Punktemäßig sind wir da, wo wir sein wollen."

Noch nicht dabei war der neue Adler-Verteidiger Craig Schira (32) aus Kanada, der sich nach seiner Ankunft in Mannheim zunächst in eine fünftägige Quarantäne begeben musste.

Bereits am Montagabend (20.30 Uhr) treten die Adler Mannheim zum Auswärtsspiel beim ERC Ingolstadt an.

Liveticker zum Nachlesen

Zum Thema