Adler Mannheim

Adler Mannheim verlieren in Overtime gegen Grizzlys Wolfsburg

Wolfsburg/Mannheim.Die Adler Mannheim haben bei den Grizzlys Wolfsburg am Freitagabend in der Overtime mit 3:4 verloren (1:1; 1:0; 1:2; OT). Das Team von Ex-Wolfsburg-Coach Pavel Gross steht trotzdem weiterhin auf Tabellenplatz eins.

Andrew Desjardins hatte die Adler in der 9. Spielminute in Führung gebracht. Knapp fünf Minuten später erzielte jedoch Sebastian Furchner mit einem abgefälschten Schuss den Wolfsburger Ausgleich. Mehr Tore gab es im ersten Abschnitt nicht zu sehen, dafür jedoch eine Verletzung von Matthias Plachta nach Check von Jeffrey Likens.

Im Mittelabschnitt eroberte Chad Kolarik (29.) die Führung für die Adler zurück. Doch auch in diesem Drittel gab es mit der Verletzung von Brent Raedeke einen Wermutstropfen auf Mannheimer Seite. Während Raedeke im Schlussabschnitt wieder auf dem Eis stand, blieb Plachta das gesamte restliche Spiel über in der Kabine.

Kurz nach Beginn des letzten Drittels glichen erneut die Grizzlys durch Cole Casssels (51) aus. In der 56. Spielminute brachte dann Janik Möser die Adler mit seinem ersten DEL-Tor wieder in Führung. Doch auch die dritte Führung konnten die Mannheimer Kurpfälzer nicht behaupten. Spencer Machacek rettete Wolfsburg anderthalb Minuten vor Schluss in die Overtime. Dort sorgte Ex-Adler Dan Sparre nach 38 Sekunden für die Mannheimer Niederlage.

Am Sonntag empfangen die Adler Mannheim um 17 Uhr die Eisbären Berlin in der SAP Arena.