Adler Mannheim

Adler mit zweitem Viertelfinal-Sieg gegen Ice Tigers

Nürnberg.Die Adler Mannheim haben auch das zweite Spiel im Play-off-Viertelfinale in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Nürnberg Ice Tigers gewonnen. Am Freitagabend setzte sich die Mannschaft von Trainer Pavel Gross deutlich mit 4:2 (2:0; 2:1; 0:1) gegen die Franken durch. In der Serie "Best-of-Seven“ – vier Siege sind zum Weiterkommen nötig – führen die Adler nun mit 2:0.

Bereits nach dem ausgeglichenen ersten Drittel lagen die Kurpfälzer durch Treffer von Luke Adam (7.) und Markus Eisenschmid (19.) mit 2:0 vorne. Im Mittelabschnitt legte Eisenschmid (22.) noch einmal nach und erzielte sein drittes Play-off-Tor. Danach drängten die Gastgeber auf den Anschluss und fanden auch mehrmals Lücken im Mannheimer Defensivverbund, scheiterten jedoch immer wieder am starken Dennis Endras im Adler-Tor. Erst in der 37. Spielminute konnte Daniel Weiß den Anschlusstreffer erzielen. Tommi Huhtala bereitete den Nürnberger Freudengesängen mit dem 4:1 (39.) jedoch ein jähes Ende.

Der Schlussabschnitt begann verhalten, erst Shawn Lalonde weckte seine Mitspieler und die Heimfans mit seinem Treffer zum 2:4 (49.) noch einmal auf. In den Schlussminuten entwickelte sich ein intensives Eishockeyspiel, bei dem die 7252 Zuschauer in der Nürnberger Arena noch einmal voll auf ihre Kosten kamen.

Am Sonntag folgt um 19 Uhr Spiel drei gegen die Franken, dann wieder zuhause in der SAP Arena.

Zum Thema