Adler Mannheim

Eishockey Riesentalent unterschreibt Dreijahresvertrag

Adler sichern sich Top-Talent Tim Stützle

Archivartikel

Mannheim.Sein Ziel ist klar definiert: Tim Stützle will eines Tages den Sprung in die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL schaffen. 2017 wechselte der in Viersen geborene Stürmer aus dem Krefelder Nachwuchs zu den Jungadlern nach Mannheim, ab 2020 wollte er für die University of New Hampshire spielen. Die Pläne des Riesentalents, das gute Chancen hat, beim NHL-Draft im nächsten Jahr in der ersten Runde weit vorn gezogen zu werden, haben sich aber geändert: Die Adler Mannheim statteten ihn mit einem Dreijahresvertrag aus.

„Tim ist ein riesiges Talent mit dem Potenzial für die NHL. Das unterstreichen auch seine Scorerpunkte. Er wird weiter hart arbeiten und wir werden ihm die Möglichkeit geben, seine Ziele zu erreichen“, sagt Adler-Sportmanager Jan-Axel Alavaara über den 17-Jährigen.

In der vergangenen Saison erzielte Stützle 27 Tore für die Jungadler - in gerade einmal 26 Partien. Zudem sammelte er 39 Vorlagen. Als U-23-Spieler ist Stützle fest im Kader des Deutschen Eishockey-Meisters eingeplant. Er soll sich gleich im Oberhaus beweisen - und nicht erst beim Kooperationspartner in Heilbronn.

Damit geht er den gleichen Weg wie Moritz Seider. Der Verteidiger hatte bei den Adlern gleich in seinem ersten Profijahr den Titel geholt - und wurde am vergangenen Freitag bei der NHL-Talentziehung in Vancouver von den Detroit Red Wings an sechster Stelle ausgewählt.

Zum Thema