Adler Mannheim

Eishockey: Mannheimer hakten 5:7-Niederlage schnell ab / Am Sonntag treten neun Blau-Weiß-Rote gegen ihren ehemaligen Arbeitgeber an

Adler sind gegen Nürnberg besonders motiviert

Archivartikel

Jan Kotulla

Mannheim. Die Schlüsselszene, die zur 5:7-Niederlage bei den Hamburg Freezers führte, war die doppelte Unterzahl - da waren sich alle Adler einig. "Wir haben in dieser einen Minute das Spiel verloren", erklärte Trainer Doug Mason gestern. "Das waren ganz unglückliche Strafzeiten, mit denen wir uns das Leben selber schwergemacht haben", fügte Marcus Kink, der Torschütze zum

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2590 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00