Adler Mannheim

Eishockey

Adler verlieren in Wolfsburg – jetzt fünf Punkte hinter München

Archivartikel

Wolfsburg.Die Adler Mannheim haben ihr Auswärtsspiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei den Grizzlys Wolfsburg verloren. Vor 3.265 Zuschauern in der Wolfsburger Eis-Arena kassierte der amtierende Deutsche Eishockey-Meister am Freitagabend eine 2:4 (0:0/1:1/1:3)-Niederlage. Damit verpassten es die Adler, den Rückstand auf Tabellenführer EHC München auf zwei Punkte zu verkleinern. Die Münchner hatten am Donnerstag beim 5:4-Heimsieg gegen die Augsburger Panther nach Verlängerung nur zwei Zähler mitgenommen, liegen jetzt aber fünf Punkte vor den Kurpfälzern, die unverändert Platz zwei belegen.

Im ersten Drittel erspielte sich die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Gross, der Wolfsburg von 2010 bis zu seinem Wechsel nach Mannheim 2018 trainierte, ein Chancenplus – die Grizzlys fanden offensiv so gut wie gar nicht statt. In der 33. Minute fasste sich Mannheims 18-jähriges Top-Talent Tim Stützle ein Herz und erzielte das überfällige 1:0 für die Gäste. Keine zwei Minuten später hatte sich die Führung der Adler allerdings schon wieder erübrigt, Brent Aubin glich zum 1:1 aus (35.).

Im Schlussdrittel stellte Fabio Pfohl die Partie nach einer sehenswerten Passkombination der Grizzlys mit dem Treffer zum 2:1 auf den Kopf (47.). Borna Rendulic brachte die Adler wieder zurück – 2:2 (53.). Dann schoss Anthony Rech die Niedersachsen erneut in Front – 3:2 (56.). 2,9 Sekunden vor Spielende traf Pfohl zum 4:2-Endstand ins leere Mannheimer Tor (60.). Am Sonntag (14 Uhr) geht es für die Adler bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven weiter.

Zum Thema