Adler Mannheim

Eishockey Pinizzottos Horror-Foul gegen Adler-Angreifer Plachta drängt das Sportliche in den Hintergrund / DEL sperrt Münchens Stürmer nur für fünf Spiele

Dunkler Schatten über dem Halbfinale

Archivartikel

Mannheim.Diese Nachricht lässt die Fans der Mannheimer Adler aufatmen: Gegen 11.30 Uhr öffnete sich gestern die Kabinentür, heraus trat Matthias Plachta. Der Stürmer, der am Donnerstagabend nach Steven Pinizzottos heftigem Ellbogencheck gegen den Kopf noch minutenlang benommen auf dem Münchner Eis gelegen hatte, stand ohne fremde Unterstützung auf den Beinen.

Begleitet wurde er von Dr. Oliver

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4139 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema