Adler Mannheim

Eishockey Adler-Stürmer Phil Hungerecker hat sich für den Puck, mit dem er in Nürnberg sein erstes DEL-Tor schoss, einen besonderen Platz ausgeguckt

Ein Souvenir fürs Kinderzimmer

Archivartikel

Nürnberg/Mannheim.Die Partie in Nürnberg ließ Phil Hungerecker zunächst ein wenig ratlos zurück. Der 23-Jährige fragte sich aber nicht, ob bei den Ice Tigers doch noch ein Tick mehr drin gewesen war als "nur" der völlig verdiente 2:1-Erfolg nach Penaltyschießen. Nein, der junge Adler-Stürmer wusste nicht genau, wo ein spezieller Puck abgeblieben war.

In seinem erst dritten DEL-Spiel war es nämlich so

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4135 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00