Adler Mannheim

Eishockey Adler und Falken arbeiten weiterhin zusammen

Kooperation verlängert

Mannheim/Heilbronn.Dass die Integration und Stärkung des Nachwuchses bei den Mannheimer Adlern keine leere Worthülse ist, haben Cheftrainer Pavel Gross und Manager Jan-Axel Alavaara seit ihrem Amtsantritt vor einem Jahr unter Beweis gestellt.

Ein wichtiger Baustein, um die Talente an den harten Alltag in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) heranzuführen, ist es, den jungen Spielern möglichst viel Eiszeit zu verschaffen. Das hat mit dem Kooperationspartner Heilbronner Falken bestens funktioniert. Und so ist es kein Wunder, dass die Blau-Weiß-Roten die Zusammenarbeit mit dem Zweitligisten verlängert haben.

Torhüter Mirko Pantkowski, Verteidiger Tobias Möller sowie die Stürmer Louis Brune, Valentino Klos, Samuel Soramies und Pierre Preto dürfen also sowohl als Falken als auch im Trikot mit dem Adler auf der Brust auflaufen. Neben der reinen Spielerentwicklung finanzieren die Adler eine Trainerstelle und auch die Torhüter-Coaches werden regelmäßig bei den Falken vor Ort sein.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auf den positiven Erfahrungen des ersten Kooperationsjahres nahtlos anknüpfen können. Wir sehen uns als Bindeglied einer Spielerkarriere vom Jugendbereich hin zur höchsten Spielklasse“, erklärte Falken-Geschäftsführer Atilla Eren. jako