Adler Mannheim

Eishockey Detroit beendet vorzeitig die Leihe zu den Adlern

Moritz Seider geht nach Schweden

Mannheim.Aufgrund der Ungewissheit, wann und ob die Eishockey-Saison in der DEL startet, hat NHL-Club Detroit Red Wings die Leihe von Moritz Seider vorzeitig beendet. Der 19-jährige Verteidiger, der 2019 an sechster Stelle gedraftet wurde, sollte ursprünglich bis zum Start des Trainingscamps in Detroit für die Adler auflaufen.

„Wir hätten Moritz gerne noch einmal im Trikot der Adler spielen sehen. Doch die erneute Verschiebung des Saisonstarts und die fehlende Perspektive haben zu einem Umdenken bei Detroit geführt. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, können sie aber absolut nachvollziehen“, sagt Adler-Sportmanager Jan-Axel Alavaara. Seider soll künftig bei Rögle BK Spielpraxis sammeln. An den schwedischen Club haben die Adler Anfang der Woche bereits Ben Smith leihweise abgegeben.

In der Saison 2019/20 setzte Detroit Nationalspieler Seider, der mit den Adlern 2019 die Meisterschaft gewann, ausschließlich im Farmteam ein. Für die Grand Rapids Griffins aus der American Hockey League erzielte er in 49 Spielen zwei Tore und gab 20 Vorlagen. Die Red Wings wollten ihn zum Ende der Hauptrunde eigentlich für einige Partien in die NHL ziehen – doch dann durchkreuzte die Corona-Pandemie diesen Plan. Die nordamerikanische Profiliga NHL will die kommende Saison am 1. Januar 2021 beginnen. 

Zum Thema