Arbeit und Karriere

Beruf Urteil legt Regeln für Rufbereitschaft fest

Erreichbar außerhalb der Dienstzeit

Archivartikel

Freiburg.Ein Bereitschaftsdienst gilt in der Regel als Arbeitszeit – eine Rufbereitschaft aber nicht. Der entscheidende Unterschied ist dabei, wo sich der Arbeitnehmer aufhalten muss: Verpflichtet er sich, auf dem Betriebsgelände oder an einem anderen festgelegten Ort zu bleiben, ist das ein Bereitschaftsdienst und damit Arbeitszeit. Das gilt selbst dann, wenn sich der Arbeitnehmer währenddessen

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1202 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00