Arbeit und Karriere

Innovation dank Migranten

Archivartikel

Erfinder mit ausländischen Wurzeln werden laut einer Studie für die Innovationskraft der Bundesrepublik immer wichtiger. Fast jedes zehnte aus Deutschland angemeldete Patent habe 2016 bereits von klugen Köpfen mit Migrationshintergrund gestammt, berichtete das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. Im Jahr 2005 lag der Anteil noch bei etwa sechs Prozent.

Die meisten der Tüftler

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1314 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00