Auto

A-Klasse schneller denn je

Archivartikel

Mercedes-AMG verwandelt die A-Klasse mal wieder in einen Sportwagen: A 45 4Matic+. Zum Boliden wird auch der CLA. Dabei knüpfen sie nahtlos an ihre erfolgreichen Vorgänger an. Der neu entwickelte 2,0-Liter Motor ist laut Hersteller das stärkste für die Großserie gefertigte Vierzylinder-Turbotriebwerk der Welt. Erhältlich sind zwei Leistungs- und Drehmomentstufen.

Schon das Basismodell ist mit 285 kW/387 PS kräftiger als der Vorgänger. Die S-Variante stößt mit 310 kW/421 PS in deutlich höhere Fahrzeugklassen vor. Perfekte Anschlüsse in allen Fahrsituationen und millisekunden-schnelle Gangwechsel soll das neue AMG Speedshift DCT-8G Doppelkupplungsgetriebe mit acht Gängen gewährleisten. Der aktive, vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4Matic+ verteilt die Kraft an der Hinterachse per AMG "Torque Control" selektiv - für Top-Traktion und den spektakulären Drift-Mode. Möglich macht dies ein neues Hinterachsgetriebe, das über zwei Lamellenkupplungen verfügt - für jedes Hinterrad eine.

"Wir haben unsere 45er Modelle von Grund auf neu konzipiert - von Motor und Getriebe über Fahrwerk und dem aufwendig konstruierten Antriebsstrang bis hin zur Karosseriestruktur und natürlich dem Design - alles mit dem einen Ziel: Die Fahrdynamik und das sportliche Fahrerlebnis auf ein Niveau zu heben, das so bislang in der Kompaktklasse nicht vorstellbar war", sagt Tobias Moers, Geschäftsführer von Mercedes-AMG. Mit der Präsentation dieser leistungsstärksten und dynamischsten Kompaktsportler untermauere man auch die Bedeutung dieses Segments für die Wachstumsstrategie des Unternehmens.