Auto

Ab 1. Februar neue Jahres-Pickerl

Die 2019er Maut-Vignetten für Österreich, Schweiz und Tschechien oder in Slowenien sind nur noch bis Freitag, den 31. Januar 2020, gültig. "Ab 1. Februar werden ausschließlich die neuen Vignetten für 2020 anerkannt", heißt es beim ADAC.

Wer keine gültige Vignette vorweisen kann oder sie nicht korrekt an der Windschutzscheibe befestigt hat, muss mit zum Teil empfindlichen Geldbußen rechnen. So können in Slowenien bis zu 500 Euro fällig werden. In Österreich sind es mindestens 120 Euro, in der Schweiz rund 180 Euro plus Vignettenkosten und in Tschechien ab 200 Euro.

Parallel dazu wurde die 2020er Jahresvignette in Österreich auf 91,10 Euro, für zwei Monate auf 27,40 Euro und das Zehn-Tages-Pickerl auf 9,40 Euro verteuert. In der Schweiz ging es um 1,50 Euro auf 38 Euro rauf. Die Preise in Slowenien blieben mit 110 Euro pro Jahr, 30 Euro für einen Monat und 15 Euro für sieben Tage stabil. In Tschechien gab es einen 50-Cent-Aufschlag auf jetzt 60,50 Euro für die Jahresvignette und auf 18 Euro für einen Monat. Für das Zehn-Tage-Pickerl werden unverändert 12,50 Euro verlangt.