Auto

Autofahrer aufgepasst: Alles Bio - oder was?

Archivartikel

Bio ist gesund und nachhaltig. Und deshalb kommt das grüne Gewissen in Deutschland nicht nur auf den Tisch, sondern bei immer mehr Autofahrern auch in den Tank. Denn zwei Drittel aller Deutschen stehen Biokraftstoffen positiv gegenüber. Fast die Hälfte geht davon aus, dass Biokraftstoffen für die Zukunft eine wichtige Rolle beim Klimaschutz spielen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Kantar im Auftrag der Biokraftstoffbranche hervor.

Bei einer garantierten Verminderung von mindestens 60 Prozent der Treibhausgase im Vergleich zu Mineralöl sowie nachhaltiger Produktion würden knapp 70 Prozent der Befragten Biokraftstoffe tanken. 43 Prozent aller Befragten rechnen damit, dass Biokraftstoffe im Kampf gegen den Klimawandel immer mehr an Bedeutung gewinnen werden.

"Wenn über zwei Drittel der Deutschen Biokraftstoffe befürworten, sollte die Politik dies berücksichtigen und für die Erreichung der Klimaziele verstärkt nachhaltige Biokraftstoffe im Straßenverkehr zur Nutzung vorsehen. Die meisten Deutschen halten eine Mischung der Antriebslösungen für den besten Weg", betont Norbert Schindler, Vorsitzender des Bundesverbandes der deutschen Bioethanolwirtschaft.

70 Prozent der Befragten und sogar die Hälfte der Skeptiker würden Biokraftstoffe bei zertifizierter Nachhaltigkeit und bei garantierter Verringerung der Treibhausgase von mindestens 60 Prozent tanken. Doch die Lösung von Klimaschutzfragen im Verkehr sehen die meisten in einer Mischung verschiedener Antriebskonzepte.

49 Prozent finden, dass Elektromobilität einen hohen Beitrag zur Senkung der Klimagase leisten wird. 43 Prozent glauben, dass auch Biokraftstoffe in fünf bis zehn Jahren eine weiter wachsende Rolle bei der Bekämpfung des Klimawandels spielen werden. Brennstoffzellen mit Wasserstoff wird mit 46 Prozent ein ähnlicher Wert bei der Frage um die Antriebslösung der Zukunft zugesprochen.

Und noch etwas: Laut der Umfrage ist lediglich ein Drittel der Befragten skeptisch gegenüber Biokraftstoffen. 24 Prozent der Befragten wünschen sogar eine höhere Beimischung von Bioethanol oder Biodiesel. Bei so viel Bio wird's wohl bald eng für den Tiger im Tank.