Auto

Blitzableiter für Stromer-Preise

Archivartikel

Elektroautos sind oft teurer als Fahrzeuge mit konventionellen Antrieben. Doch die staatliche Förderung senkt Kosten. Darüber freuen sich die Hersteller, Opel zum Beispiel.

Der Corsa-e und der Grandland X Hybrid4 kommen Anfang 2020 zu den Kunden, die von Steuervorteilen und Förderprogrammen für E-Mobilität profitieren: Die Bemessungsgrundlage zur Ermittlung des zu versteuernden geldwerten Vorteils - "Dienstwagensteuer" - halbiert sich, es gibt finanzielle Unterstützung für die Ladeinfrastruktur, batterie-elektrische Fahrzeuge wie der Corsa-e sind Kfz-Steuer befreit, und die Energiekosten pro gefahrenen Kilometer sinken deutlich im Vergleich zu konventionellen Antrieben.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) listet zudem beide Opel-Stromer als förderfähige Elektrofahrzeuge. Damit können Käufer den Umweltbonus in Anspruch nehmen. Die Umweltprämie gilt auch für gewerblich genutzte Fahrzeuge, unabhängig von Kauf oder Leasing.