Auto

BMW M3 und M4 Coupe: Finaler Feinschliff

Weltpremiere feiern der BMW M3 und das M4 Coupe Mitte September 2020. Deshalb läuft aktuell auch das finale Abstimmungsprogramm für die beiden Mittelklasse-Sportler auf höchsten Touren. Auf öffentlichen Straßen, in den BMW-Erprobungszentren im südfranzösischen Miramas und im schwedischen Arjeplog sowie auf verschiedenen Rennstrecken geht es um letzte Details.

Klar ist: Die Reihensechszylinder-Motoren in den neuen Modellen sind stärker als bei den Vorgängern. Und es wird sie in zwei Leistungsstufen geben: Neben einer 353 kW/480 PS starken Variante mit 6-Gang Handschaltung steht jeweils auch ein Competition-Modell mit 375 kW/510 PS und 8-Gang M-Steptronic zur Wahl. Letzteres zunächst mit klassischem Heckantrieb, später auch mit dem Allradsystem M xDrive.

Agilität, Dynamik und ein auch in extrem sportlichen Situationen präzise kontrollierbares Handling attestieren die Ingenieure von der M GmbH ihren jüngsten Sprösslingen. Dazu eine Kombination aus reichlich Power und uneingeschränkter Alltagstauglichkeit.