Auto

BMW: Nanofasern säubern die Innenluft

Archivartikel

Saubere Luft dank Nanofaser-Filtern: Schon ab Herbst 2020 wird diese Technik erstmals in einem Rolls-Royce serienmäßig eingesetzt. Anfang 2021 erfolgt "ein breites Ausrollen über die BMW 7er und BMW 8er Baureihen, sowie die X5, X6 und X7 Modelle und danach sukzessive in vielen weiteren Modellen", erklärt der Münchner Hersteller.

Die Nanofaser-Filtertechnologie ermöglicht es, neben Ultrafeinstaub auch bestimmte mikrobielle Partikel und Allergene vom Fahrzeuginneren fernzuhalten. Die Luft im Innenraum kann im Umluft-Modus in wenigen Minuten über das übliche Niveau hinaus von nahezu allen Partikeln gereinigt werden. Aktiviert wird es entweder manuell vom Fahrer direkt im Auto, oder per BMW Connected App. "Mit Hilfe dieser Funktion wird die Luft im Innenraum gründlich und schnell gereinigt", so ein Sprecher.

Als Nachrüst-Option soll diese Technik kurz nach dem Serienstart der Nanofilter-Technik für einen Großteil der aktuellen Modellpalette zur Verfügung stehen. Die BMW Group biete so in naher Zukunft die Möglichkeit für eine deutlich wirksamere Filterung von schädlichen Partikeln in der Luft ihres Fahrzeuges, heißt es.