Auto

Boom bei den "H"-Fahrzeugen

Archivartikel

Das "Kennzeichen H" boomt: Erstmals sind in Deutschland mehr als eine halbe Million Oldtimer-Pkw angemeldet. 525.968 waren es am Jahresanfang 2020, so der Verband der Automobilindustrie (VDA). Gegenüber 2019 bedeutet das einen Zuwachs von elf Prozent.

Ganz vorne liegt ein Dauerläufer: 39.758 Käfer mit H-Kennzeichen waren bis Ende 2019 auf deutschen Straßen unterwegs. Den zweiten Rang nimmt der Mercedes W123 mit 21.929 Fahrzeugen ein. Auf Platz drei folgt der Mercedes R107. Auf den weiteren Plätzen: Porsche 911, Mercedes W124 und Mercedes Strich 8.

Bei der Markenwertung liegt Mercedes ganz vorne (127.112). Danach folgen Volkswagen mit 101.197 Pkw mit H-Kennzeichen, Porsche mit 34.975, BMW mit 25.831 und Opel mit 24.069. "Insgesamt tragen mit 353.369 Einheiten mehr als zwei von drei Autos mit H-Kennzeichen die Marke eines deutschen Herstellers", heißt es beim VDA.

Unterm Strich stieg der Bestand aller historischen Fahrzeuge inklusive Motorrädern und Nutzfahrzeugen in Jahresfrist ebenfalls um elf Prozent auf 595.046 Einheiten.