Auto

Buchtipp: "BMW Motorrad"

Archivartikel

Die Marke. Die Modelle. Die Technik - Das Buch "BMW Motorrad". Für alle Biker eine echte Empfehlung. Ein opulent bebildertes Werk, das mit offizieller Unterstützung von BMW entstand, präsentieren die Autoren Zef Enault und Michael Levivier den BMW-Fans. Beide sind Motorradjournalisten mit langjähriger Erfahrung und Benzin im Blut. Sie widmen sich unbekannten und bekannten Kapiteln der BMW-Historie und ehren die Modelle aus fast 100 Jahren.

Das ursprünglich als Flugmotorenwerk gegründete Unternehmen BMW begann 1923 mit der Produktion von motorisierten Zweirädern, einige Jahre bevor das erste Automobil vom Band rollte. Bereits das erste Motorrad, die R 32, verfügte über den stilprägenden Zweizylinder-Boxer mit Kardanantrieb - ein einzigartiges Prinzip, das sich bis heute bei den Motorrädern aus BMW-Produktion wiederfindet. In der Geschichte von BMW Motorrad sind innovative technische Lösungen zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Gleichzeitig beeindrucken die Modelle aus Bayern immer auch durch stilprägendes Design.

Jeder Motorradfan kennt die ebenso elegante wie sportliche R 96 S der 1960er Jahre oder die R 90 S im Orange der 1970er Jahre. Mit dem Superbike S 1000 zeigte BMW, dass die Technik stets auf der Höhe der Zeit war. Zweit Weltkriege und zwischenzeitliche Turbulenzen konnten der Marke BMW nichts anhaben. Mit der R nineT, die BMW zum 90-jährigen Bestehen der Motorradsparte im Jahr 2013 präsentierte, hat der Hersteller seinen Boxermotor souverän in die Jetztzeit überführt und damit einmal mehr neue Kundenkreise erschlossen.

In sieben Kapiteln beleuchtet der Band neben der Entstehungsgeschichte des Unternehmens legendäre BMW Motorräder von 1923 bis heute. In einem eigenen Kapitel wird auch das Thema Konzeptbikes bei BMW beleuchtet - von der Concept Ninety bis zum BMW Motorrad Vision Next 100.

240 Seiten, 300 Fotos und Abbildungen, gebunden zum Preis von 49,90 Euro erschienen im Delius Klasing Verlag, Bielefeld - dieser Kauf lohnt sich.