Auto

Bugatti Chiron Pur Sport erreicht endlich Genf

Archivartikel

Gut Ding will Weile haben. Im Fall des Bugatti Chiron Pur Sport sind es vier Monate. Nachdem die Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden musste, ist der Supersportwagen im Rahmen einer European Roadshow nun endlich in Genf angekommen.

Der Chiron Pur Sport gilt mit seiner optimierten Aerodynamik, seinem kürzer abgestimmten Getriebe und völlig neuen Reifen als agilstes Mitglied innerhalb der Chiron-Familie. Er kostet drei Millionen Euro netto und ist auf 60 Exemplare limitiert. Die Produktion am Stammsitz im französischen Molsheim beginnt in der zweiten Jahreshälfte 2020.