Auto

Citroen schickt seine Elektroautos in die Wüste

Citroen hat sich für 2022 etwas Besonderes vorgenommen. Bei dem Projekt "E.PIC" soll die erste Sahara-Durchquerung mit einem Automobil vor 100 Jahren noch einmal realisiert werden, diesmal aber mit elektrifizierten Antrieben. Die Enthüllung der detailgetreuen Nachbildung des "Scarabee d'Or" auf der Retromobile (5. bis 9. Februar 2020 in Paris) markiert den Startschuss.

Die Sahara-Durchquerung soll vom 19. Dezember 2022 bis zum 7. Januar 2023 stattfinden. Dabei kommen Fahrzeuge zum Einsatz, die für die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft stehen: die beiden detailgetreuen Nachbildungen "Scarabée d'Or" und "Croissant d'Argent" der ersten Sahara-Durchquerung, elektrifizierte Citroen-Serienmodelle aus der Modellpalette 2022 als Begleitfahrzeuge sowie ein künftiges, rein elektrisch angetriebenes Concept Car.

Das Team wird sich an der historischen Route orientieren und 3.170 Kilometer in 21 Tagen zurücklegen - dabei muss die Strecke teilweise an die geopolitischen Begebenheiten angepasst werden, heißt es. Na dann: Ab in die Wüste.