Auto

Daimler holt neuen Investor an Bord

Archivartikel

Partnerschaften in der Autoindustrie haben Hochkonjunktur. Klar: Der Wandel im digitalen Zeitalter vollzieht sich rasant. Von alternativen Antrieben bis zum autonomen Fahren steht alles in der Branche auf dem Prüfstand. Daimler beispielsweise präsentiert jetzt einen neuen Investor: dabei handelt es sich um den langjährigen chinesischen Kooperationspartner BAIC.

Über eine Tochtergesellschaft habe BAIC fünf Prozent der Anteile gekauft, teilte Daimler dazu offiziell mit. "Dieser Schritt festigt unsere erfolgreiche Partnerschaft und ist ein Vertrauenssignal in die Strategie und das Zukunftspotential unseres Unternehmens", sagt Vorstandschef Ola Källenius. "Der chinesische Markt ist und bleibt eine entscheidende Säule unseres Erfolgs - nicht nur für den Absatz, sondern auch für unsere Entwicklung und Produktion."

BAIC wird mit fünf Prozent zum drittgrößten Einzelinvestor nach dem ebenfalls chinesischen Autobauer Geely und dem Staatsfonds von Kuwait. Daimler und BAIC arbeiten bereits seit 2013 bei Produktion, Forschung, Entwicklung und im Vertrieb zusammen. Seit 2013 ist Daimler seinerseits mit knapp zehn Prozent an BAIC Motor beteiligt.