Auto

DDR-Flitzer als Messestar

Archivartikel

Außergewöhnliche Rennfahrzeuge und seltene Formelwagen sind vom 20. bis zum 24. November 2019 auf den Motorworld Classics Berlin im Rahmen der Motorsport-Sonderschau in Halle 21 zu sehen. Mit dabei als einer der Höhepunkte der Schau: der Melkus RS1000, auch "Ferrari des Ostens" genannt. Der Flitzer mit Mittelmotor, glasfaserverstärkter Polyester-Karosserie und obercoolen Flügeltüren feiert dieses Jahr auch noch einen 50. Geburtstag.

Mit dem dreirädrigen Cyclecar von Udo Wollbrink wird auf der Berliner Sonderschau ein echtes Weltrekordfahrzeug gezeigt. Wollbrink, zwei Tschechen und ein Engländer schrieben damit im Jahr 1989 auf der Rennstrecke im tschechischen Most Motorsportgeschichte. In einem Aufwasch absolvierte das bis zu 160 km/h schnelle Fahrzeug nämlich vier Weltrekorde: den über sechs Stunden-, über zwölf Stunden-, über 24 Stunden sowie den über 1.000 Kilometer.

Seinen imposanten Trophy Truck aus dem Offroad-Rennsport bringt Rallye-Europameister Armin Schwarz mit an die Spree. Damit hat er letztes Jahr die Baja 1000 gewonnen.