Auto

Die mid-Zeitreise: Space Gear - die vierte Großraumlimousine von Mitsubishi

Am 3. April 1995 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 40. Jahrgang über den Mitsubishi Space Gear.

Mit dem neuen Top-Modell Space Gear bietet Mitsubishi nun ein umfassendes Großraumlimousinen-Programm an. Nicht ohne Grund: Im Van-Segment werden auch in naher Zukunft beachtliche Zuwächse prognostiziert. Allein für dieses Jahr rechnet der japanische Van-Spezialist mit 60.000 Zulassungen insgesamt in diesem Bereich in Deutschland. Mitsubishi bezeichnet sich als Vorreiter auf dem deutschen Markt. Schon 1983 wurde der Space Wagon präsentiert. Seit dieser Zeit wurde die Space Line - so die interne Familienbezeichnung - noch mit dem kompakten Space Runner und dem Bus L300 vervollständigt. Insgesamt wurden rund 54.389 Einheiten verkauft.

Die jugendliche Vorderpartie mit der schräg abfallenden Frontscheibe, der akzentuierenden seitlichen Sicke und den aerodynamischen abgerundeten Ecken lassen den Neuen kleiner erscheinen, als er es - je nach Ausführung - mit seiner Länge von 4,60 Metern und fast zwei Metern Höhe tatsächlich ist. Er ist für acht Personen ausgelegt. Als Basis-Version wird der GLX mit dem 2-Liter-Vierzylinder-Vierventil-Motor mit 85 kW/115 PS und 164 km/h angeboten. Hier liegt der Preis bei knapp 40.000 DM. Das maximale Drehmoment von 162 Nm liegt bei 4.000 U/min an. Dies reicht für normale Bedürfnisse voll aus. Das Grundmodell ist auf beiden Seiten mit jeweils einer Schiebetür ausgerüstet, während im Flagg-Schiff GLS eine Schiebetür und zwei Klapptüren links und rechts zur Verfügung stehen.

Der Verbrauch wird mit 11,4 Liter Normalbenzin im Euromix angegeben. Die GLX-Ausführung kann ab Mitte des Jahres zudem als TD mit einem 2,5-Liter-Turbo-Diesel mit 73 kW/99 PS und 149 km/h Endgeschwindigkeit geordert werden. Preis: 44.690 DM. Das Drehmoment wird mit 240 Nm bei 2.000 U/min angegeben. Für den Winterbetrieb gibt es eine Allrad-Version, die mit dem Turbo-Diesel-Motor 53.390 DM kosten wird. Ansonsten wird die Kraft auf die Heckräder übertragen.

Komfortabel ist das Reisen auf den Einzelsitzen. Dafür steht der Space Gear GLS. Ihn gibt es nur als 2,4-Liter-16-Ventiler mit 97 kW/132 PS und 192 Nm Drehmoment, das bei 2.500 U/min anliegt. Hier wird die Endgeschwindigkeit bei 165 km/h mit dem Fünfganggetriebe erreicht und 11,6 Liter Normalbenzin im Drittelmix verbraucht. Ein Viergang-Automatikgetriebe steht als Option zur Verfügung. Alle Gear-Fahrzeuge sind mit Servolenkung ausgestattet. Die Motoren sind elastisch, so dass auch schaltfaule Fahrer zu ihrem Recht kommen, wenn mit dem GLX als Benziner nicht gerade eine Steigung genommen werden muss. Alle Fahrzeuge sind mit zwei Airbags ausgerüstet. Für den GLX kostet ein Anti-Blockier-System 3.500 DM Aufpreis.

Die serienmäßige Ausstattung ist bei allen Space Gear üppig. Dazu gehört eine Wärmeschutzverglasung rundum, elektrisch einstellbare Außenspiegel, neigungsverstellbare Lenksäule, Zentralverriegelung für alle Türen, verstellbare Rückenlehnen, mittlere und hintere Sitz-Rückenlehne umlegbar und seitlicher Flankenschutz.

Beim GLS gibt es sowohl Einzelsitze vorne als auch in der Mitte zuzüglich einer Dreierbank im Heck. Praktisch am Prinzip der Einzel-Paare ist der freie Durchgang nach hinten. Die Sitze können als Liegen genutzt werden. Ein sogenanntes "Crystal sunroof" mit elektrisch verstellbarem Sonnenschutz sorgt für einen freien Blick nach oben.

Die Einzelsitze können im Stand so gedreht werden, dass man sich gegenübersitzt. Schwierig dagegen ist das Verstellen der Frontsitze. Die entsprechenden Hebel zwischen Tür und Sitz sind sehr schwer zugänglich. Das gleiche gilt auch für die seitlichen Türtaschen.

Praktisch für das Beladen ist die große Heckklappe. Sie reicht bis auf den Stoßfänger. Das Ladevolumen ist ebenfalls beachtlich. Wird das Heck als Kofferraum genutzt, dann fasst sie 445 Liter Gepäck. Werden die hinteren Bänke umgelegt oder zur Seite geräumt, ist noch mehr zu verstauen. Auf dem Dach haben noch rund 150 Kilogramm Zuladung Platz.

Bis Ende des Jahres will Mitsubishi noch etwa 3.000 bis 4.000 Space Gear verkaufen. Im Herbst kommt dann noch eine als Nutzfahrzeug ausgebaute Version.