Auto

Die Volks-Wallbox

VW steht für Volkswagen, also den Wagen für alle. Nun bringen die Wolfsburger noch eine volksnahe Wallbox für Elektroautos auf den Markt - sozusagen eine Volks-Wallbox. Anlass ist der Start des ID.3.

Mit dem ID. Charger sollen Kunden ihr E-Auto künftig bequem und schnell zuhause laden können. Die neue Wallbox bietet eine Ladeleistung von bis zu elf kW und lädt laut Hersteller fast fünfmal so schnell wie eine normale Haushaltsteckdose. Der ID.3 mit 58-kWh-Batterie könne damit in rund sechs Stunden komplett aufgeladen werden, teilt VW mit.

Mit einem Einführungspreis ab 399 Euro bietet VW mit dem ID. Charger ein ehrgeiziges Preis-Leistungs-Verhältnis. Rund die Hälfte aller Ladevorgänge von Elektroautos wird nach Schätzung von Volkswagen künftig am heimischen Stellplatz erfolgen.

Volkswagen will den ID. Charger in drei Versionen anbieten, die sich vor allem durch ihre digitalen Funktionen unterscheiden. Alle drei Versionen können ab Ende November 2019 über das Internet oder beim VW-Händler bestellt werden. Vor dem Kauf können Kunden in einem kostenlosen Online-Check prüfen, ob die Installation bei ihnen problemlos möglich ist. Auf Wunsch übernimmt Volkswagen auch die fachgerechte Installation und Inbetriebnahme der Lade-Box.

Die Preise sind nach Leistung gestaffelt: Die Basisversion für 399 Euro bietet eine preislich attraktive Ladelösung. Die einfache Bedienung, das fest angeschlossene Typ-2-Ladekabel und eine Ladeleistung von bis zu elf kW machen das Laden zuhause komfortabel. Darüber hinaus verfügt die Wallbox über eine kompakte und robuste Bauweise mit integriertem DC-Fehlerstromschutz für hohe Sicherheit sowie einfache und kosteneffiziente Installation.

Es geht auch etwas teurer: Mit dem intelligenten ID. Charger Connect wird das Laden digital und smart. Die Wallbox kann per W-LAN oder LAN mit dem Heimnetzwerk und dem Smartphone verbunden werden. Als Zusatzoption ist auch die Verbindung per Mobilfunk (LTE) möglich.

Kunden behalten damit Nutzung und Ladevorgänge im Blick und profitieren von Funktionen wie Steuerung via App, Fernwartung, Zugangskontrolle per Ladekarte und regelmäßiger Software-Aktualisierung. Der Einführungspreis für den ID. Charger Connect startet bei 599 Euro.

Schließlich das Top-Produkt: Der ID. Charger Pro verfügt neben den digitalen Funktionen und serienmäßigem LTE-Modul zusätzlich über einen integrierten Stromzähler für eine kilowattstundengenaue Abrechnung. Sie bietet mehr Transparenz über den Strombedarf und ermöglicht beispielweise eine bequeme Abrechnung zwischen Dienstwagenfahrer und Arbeitgeber. Der ID. Charger Pro kostet zum Marktstart ab 849 Euro.