Auto

Die Wahrheit über ein Tempolimit

Archivartikel

Ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen ist und bleibt ein heißes Eisen. 57 Prozent wären mit der staatlichen Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit einverstanden. Mehr als 30 Prozent halten ein Tempolimit sogar für wichtig bis sehr wichtig, um die Umweltziele zu erreichen. Das sind die Ergebnisse aus dem aktuellen Energie-Trendmonitor von Stiebel Eltron.

"Die Verbraucher in Deutschland sehen die Energiewende als eine Baustelle, die den Straßenverkehr ebenso einbezieht wie alle anderen klimaschädlichen Sektoren", sagt Dr. Nicholas Matten, Geschäftsführer des Haus- und Systemtechnikherstellers Stiebel Eltron.

Dabei wird die Einsparung von CO2 von fast allen Bürgern als besonders wichtiges Ziel genannt (91 Prozent), um den Klimaschutz zu verbessern. Gleichzeitig sind die Deutschen mit großer Mehrheit nicht einverstanden, dass die Politik die selbst gesteckten Verpflichtungen der Energiewende verfehlt. Nur 15 Prozent finden es verzeihlich, erst eine Agenda aufzustellen und dann an den festgelegten Hürden zu scheitern.

Aktuell verursacht die Verbrennung fossiler Energieträger, beispielsweise Diesel, Kohle oder Gas, rund 80 Prozent der Treibhausgasemissionen in Deutschland. Davon geht rund ein Fünftel auf das Konto des Straßenverkehrs - ein Tempolimit auf Autobahnen zielt darauf ab, diese Quote zu verbessern.

Was bei dieser Gelegenheit unter dem Deckmantel des Umweltschutzes gerne vergessen wird: Autofahrer, die tagsüber auf deutschen Autobahnen etwa 300 Kilometer zurücklegen, kommen wegen bereits bestehender Tempolimits, des erhöhten Verkehrsaufkommens und zahlreicher Baustellen auf Deutschlands Autobahnen vielleicht auf einen Schnitt von 90 bis 110 km/h.

Das wiederum bedeutet: Ein Tempolimit von 120 km/h würde der Umwelt nicht entscheidend helfen, da die aktuell gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeiten ohnehin unter dieser Marke liegen. Angesichts des momentanen Klima-Hypes in Deutschland kommen diese Realitäten offenbar nicht überall an - wie die Ergebnisse so mancher Umfrage zeigen.