Auto

DS Automobiles feiert die flotte Vergangenheit

Archivartikel

DS Automobiles beschränkt sich bei der Retromobile 2020 nicht nur auf die Vergangenheit, sondern wirft auch einen Blick in die Zukunft. Der Autobauer feiert den runden Geburtstag des SM, der 1970 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde und jetzt 50 Jahre alt wird. Daneben steht die Zukunftsvision DS X E-Tense im Mittelpunkt.

Eine flache, aerodynamische Form, eine auffällige Frontansicht mit sechs Hauptscheinwerfern über die gesamte Wagenbreite, eine hydropneumatische Federung und ein futuristisches Interieur: Als der SM auf dem Genfer Automobilsalon 1970 seine Premiere feierte, zog er die Blicke auf sich. Das Luxuscoupe wusste zudem mit einem leistungsstarken Maserati-Sechszylinder-Motor (2.670 ccm, 170 PS bei 5.555 U/min) zu überzeugen. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 220 km/h galt der SM für einen langen Zeitraum als schnellstes frontangetriebenes Serienfahrzeug.

Die Zukunftsvision hat ein asymmetrisches Design, einen autonomen Fahrmodus und einen rein elektrischen Antrieb mit bis zu 1.360 PS: der DS X E-Tense ist die Vision des französischen Luxusfahrzeugs im Jahre 2035. Dabei definiert DS Automobiles das Auto als Drei-Sitzer mit asymmetrischer Form - eine einzigartige Verbindung von zwei Fahrzeugen in einem.