Auto

E-Scooter sind auf dem Vormarsch

Archivartikel

Nach welchen Transportmitteln suchen die Deutschen? Mit dieser Frage beschäftigte sich die Online-Visibility-Management-Plattform SEMrush. Experten haben dabei die deutschlandweiten Google-Suchanfragen rund um das Thema Transportmittel im Nahverkehr von Juni 2016 bis Juni 2020 analysiert.

Im Vier-Jahres-Vergleich liegt das Auto mit durchschnittlich 229.837 monatlichen Suchanfragen erwartungsgemäß vorn, gefolgt vom E-Scooter mit 146.700 Anfragen und dem Mietwagen mit 111.614 Eingaben. Auf Platz vier liegt Uber (84.245), es folgen Bus (62.673) und S-Bahn (58.320).

Über diesen Zeitraum hinweg sind die Suchanfragen nach dem Auto um 33 Prozent gefallen. Mit einem Plus von über 800 Prozent sind dagegen die Eingaben des Suchwortes "E-Scooter" besonders stark angestiegen. Ebenfalls in dieser Größenordnung zugelegt haben die E-Roller, also die Vespas mit Elektroantrieb, mit insgesamt durchschnittlich 53.247 monatlichen Suchanfragen.

Aus dem Rahmen fallen die Stadtstaaten Berlin und Hamburg: In Berlin liegt im Vier-Jahres-Vergleich mit durchschnittlich 20.339 monatlichen Suchanfragen die S-Bahn deutlich vorn, es folgen noch vor dem Auto die Carsharing-Anbieter DriveNow (12.155) und Car2go (11.627). In Hamburg wiederum führt Car2go (7.635), gefolgt von Moia (7.555), dem Ride-Sharing-Dienst mit Elektroantrieb, der hier im April 2019 gestartet ist.