Auto

Eine Weste mit Airbags

Ausstatter Dainese ist mit diversen neuen Angeboten auf der Mailander Motorradmesse EICMA vertreten, die am 5. November beginnt. Eine der spannendsten ist die Smart Jacket.

Die neue Airbag-Weste soll den vollen Schutz der bewährten D-air-Technologie in einem rundum praktischen Kleidungsstück bieten und für jeden Fahrer und jede Fahrerin im Straßengebrauch geeignet sein. Sie kann über oder unter jeder Jacke oder jedem anderen Outfit getragen werden, eine Verbindung zum Motorrad ist nicht erforderlich. Die Steuereinheit der Smart Jacket analysiert einfließende Daten 1.000 Mal pro Sekunde und identifiziert so potenziell gefährliche Situationen - auch bei einem Aufprall im Stillstand.

Im Falle eines Falles bläst sich der Airbag blitzschnell homogen und kontrolliert über seine gesamte Fläche auf und bildet so einen Schutzschild, der den Körper umgibt und die notwendige Protektion gewährleistet. "Dieser Schutzschild bedeckt sowohl Brust als auch Rücken", heißt es bei Dainese.

Dank genauer Datenanalyse soll sichergestellt sein, dass das System nur bei Bedarf auslöst. Es soll den gleichen Schutz gewährleisten wie Rückenprotektoren der Stufe 1 und das komplett ohne Hartschalenprotektor. Deshalb lässt sich der potenzielle Lebensretter nach dem Absteigen auch leicht zusammenfalten und verstauen. Dadurch ist die für knapp 600 Euro angebotene Smart Jacket flexibel einsetzbar.