Auto

Elektrischer Rallye-Markenpokal mit Blitz

Opel steht bereits in den Startlöchern: Die Vorbereitungen für den ersten elektrischen Rallye-Markenpokal der Welt laufen auf Hochtouren. Der ADAC Opel e-Rally Cup präsentiert sich nun dem Publikum auf der Essen Motor Show. Parallel dazu absolvieren zwei der rein elektrischen Opel Corsa-e Rally ein umfangreiches Entwicklungsprogramm. Die 136 PS starken Stromer fahren aktuell im Testcenter in Dudenhofen Ausdauerversuche und Komponententests.

"Das anspruchsvolle Entwicklungsprogramm läuft nach Plan, ist aber noch längst nicht abgeschlossen", sagt Jörg Schrott, Direktor Opel Motorsport. "Ziel ist es, unseren Kundenteams ein komplett zuverlässiges, leicht handelbares und leistungsstarkes Rallyefahrzeug zu liefern, mit dem der ADAC Opel e-Rally Cup nahtlos an seinen erfolgreichen Vorgänger, den ADAC Opel Rallye Cup, anknüpfen kann."

Unterdessen haben die beiden Partner Opel und ADAC weitere Eckdaten zum neuen elektrischen Rallye-Markenpokal bekanntgegeben. Vor dem Saisonstart im Rahmen der ADAC Saarland-Pfalz Rallye im August 2020 sollen die Kundenteams bei zwei Testveranstaltungen die Möglichkeit haben, sich auf ihr neues Einsatzgerät einzuschießen. Das erste Testevent wollen ADAC und Opel gemeinsam organisieren - Austragungsort und -Termin dieses e-Rally Experience Day stehen noch nicht fest. Die zweite Testmöglichkeit soll bereits unter Wettkampfbedingungen stattfinden.