Auto

Fiat 500: Dolcevita mit Hybrid

Das süße Leben verbindet sich in Italien jetzt mit umweltschonender Antriebstechnik: Fiat baut in den "500 Dolcevita" nun ein Hybrid-Aggregat ein.

Das Citycar bringt die Atmosphäre der 1960er Jahre in Italien, unsterblich gemacht im Kinohit "La dolce vita" mit Anita Ekberg und Marcello Mastroianni in den Hauptrollen, mit heutiger Mild-Hybrid-Technologie zusammen.

Durch die Kombination aus Elektromotor und konventionellem Benziner verbraucht der 50 kW/70 PS starke Fiat 500 Dolcevita Hybrid laut Werksangabe durchschnittlich 4,1 Liter je 100 Kilometer. Der Hybrid ist auf den ersten Blick zu erkennen an der Lackierung in "Gelato Weiß" und der rot-weiß-roten "Beautyline", die rings um den gesamten Karosseriekörper läuft. Der elegante Look wird abgerundet durch Details und Schriftzüge in Chromoptik sowie weiß lackierte 16-Zoll-Leichtmetallräder.

Zur Wahl steht der neue Fiat 500 Dolcevita Hybrid als Limousine, serienmäßig mit Glasdach, sowie als Cabriolet mit weiß-blau gestreiftem, elektrisch betätigtem Stoffverdeck. Der Innenraum ist inspiriert von Yacht- und Segelbootbau. Zu den Details gehören das mit Holz verkleidete Armaturenbrett und Sitzbezüge von der Manufaktur "Poltrona Frau" aus elfenbeinfarbenem Leder.