Auto

Flughafen Frankfurt mit leicht positivem Trend

Archivartikel

In der Corona-Krise muss man die kleinen positiven Schritte zu würdigen wissen: So sieht der Flughafen Frankfurt einen leicht positiven Trend bei der Nachfrage. Der Airport zählte im August gut 1,5 Millionen Passagiere, ein Minus von 78,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der Rückgang betrug damit erstmals seit März weniger als 80 Prozent, teilte die Betreibergesellschaft Fraport mit.

Unter dem Strich bleibt nach den ersten acht Monaten des Jahres ein Minus von 68,4 Prozent. Aber: Der leicht positive Trend auf der Nachfrageseite insbesondere durch den Urlaubsreiseverkehr setzte sich im August fort. Im Juli betrug der Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat noch 80,9 Prozent.

Die Zahl der Flugbewegungen war im Berichtszeitraum mit 17.695 Starts und Landungen um 61,9 Prozent rückläufig. Die Summe der Höchststartgewichte ging um 60,5 Prozent auf rund 1,1 Millionen Tonnen zurück. Trotz der weiterhin fehlenden Kapazitäten aus der Beiladefracht in Passagiermaschinen verringerte sich das Cargo-Aufkommen im August um lediglich 7,0 Prozent auf 160.937 Tonnen.