Auto

Formel-1-Star Räikkönen privat im Alfa Romeo Stelvio

Archivartikel

Rennfahrer Kimi Räikkönen bleibt auch nach dem Ende der Formel-1-Saison der Marke Alfa Romeo treu: Privat steigt er in den Alfa Romeo Stelvio. Der frühere Weltmeister, aktuell und erneut 2021 Fahrer im Team Alfa Romeo Racing "Orlen", übernimmt einen Stelvio in der Ausstattungsvariante Veloce.

Der Finne bestimmt die Ausstattung persönlich, darunter die Karosseriefarbe "Rosso Alfa". Das italienische SUV soll Räikkönen in der Winterpause begleiten und dank Vierradantrieb Alfa Q4 auch bei schwierigsten Straßenverhältnissen sicher an sein Ziel bringen.

"Am Ende dieser intensiven Saison ist es schön, zu einem normalen Familienleben zurückzukehren", sagt der Formel-1-Star. "Trotzdem möchte ich den Spaß am Autofahren nicht aufgeben." Mit dem Alfa Romeo Stelvio Veloce mit 280 PS und Vierradantrieb Alfa Q4 könne er dieser Leidenschaft in absoluter Sicherheit nachgehen - sogar im Schnee von Finnland.