Auto

Formel E: Sechserpack in Berlin zum Abschluss

Archivartikel

Die Formel E setzt ihre Saison Anfang August fort. Und das im Sechserpack innerhalb von nur neun Tagen. Das gab die Elektro-Rennserie jetzt bekannt. Ausgetragen werden die Läufe auf dem stillgelegten Flughafengelände in Berlin-Tempelhof.

Die sechs Rennen finden am 5./6., 8./9. Sowie 12./13. August statt. Bei jedem Doppelrennen soll es eine eigene Streckenführung geben, also drei unterschiedliche Layouts. Die Formel E hatte vor der Coronavirus-Pandemie fünf Rennen ausgetragen, abgesagt werden mussten die Wettbewerbe in Sanya, Rom, Paris, Seoul, Jakarta, New York und London.

Die Rennen werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen, da Großveranstaltungen in Deutschland noch bis zum 31. August untersagt sind, Berlin hatte das Verbot sogar bis zum 24. Oktober verlängert. Mit dem Sechserpack wird die Saison auch zugleich beendet.

"Wir machen uns auf den Weg nach Berlin-Tempelhof - einem Ort, den unsere Teams, Fahrer und Fans lieben - für ein neuntägiges Rennfestival mit drei aufeinander folgenden 'Double-Headern'", erklärt Formel-E-CEO Jamie Reigle. "Die Rennen werden auf drei unterschiedlichen Streckenführungen stattfinden, was eine neue Herausforderung darstellt und die Voraussetzung für einen unvorhersehbaren und dramatischen Saisonhöhepunkt schafft."