Auto

Hamilton stellt Schumacher-Rekord ein

Archivartikel

Ausgerechnet im "Wohnzimmer" von Michael Schumacher hat Lewis Hamilton den Rekord der deutschen Formel-1-Legende eingestellt. Der Brite feierte im Mercedes auf dem Nürburgring seinen 91. Grand-Prix-Sieg und zog damit mit Schumacher gleich.

Auf dem Podium kam es zu einer emotionalen Geste. Mick Schumacher, der Sohn des Champions, übergab Lewis Hamilton einen Helm seines Vaters. "Du hast ihn dir verdient, Lewis", sagte Mick Schumacher. Lewis Hamilton war sichtlich gerührt: "Ich habe so viele Rennen von Michael gesehen und in einem Videospiel bin ich immer als Michael gefahren. Man konnte sich niemals vorstellen, dass es überhaupt jemanden geben wird, der diesen Rekord bricht. Dass ich es dann nun bin, ist einfach unglaublich."

Niemand zweifelt daran, dass Hamilton nach seinem siebten Sieg im elften Saisonrennen den Rekord in den kommenden Wochen weiter ausbauen wird. Es zweifelt auch kaum jemand noch daran, dass der Brite im überlegenden Silberpfeil in den letzten sechs Rennen des Jahres seinen siebten WM-Titel einfahren wird. Damit würde er in einer weiteren Kategorie mit Schumacher gleichziehen und wäre ebenfalls Rekord-Weltmeister. Aktuell hat Hamilton 230 Punkte auf dem Konto, sein erster Verfolger, Teamkollege Valtteri Bottas, liegt bereits 69 Zähler zurück.