Auto

Harley-Davidson feiert die Terminator-Maschine

Wie ehrt man als Motorrad-Hersteller eine Legende? Genau, mit einer limitierten Geburtstags-Edition. Harley-Davidson feiert jetzt die Fat Boy mit der Version 30th Anniversary.

Das Jubiläums-Bike ist in tiefdunklen Lack mit bronzefarbenen Akzenten gehüllt und wird von einem schwarz beschichteten "Milwaukee-Eight-114"-Motor angetrieben. Nur 2.500 Exemplare dieser Limited Edition werden gefertigt. Jede Maschine trägt eine nummerierte Plakette auf der Tankkonsole.

Harley-Davidson hatte die erste Fat Boy 1989 präsentiert, als Maschine für das Modelljahr 1990. 1991 eroberte die Fat Boy die Traumfabrik Hollywood, als Superstar Arnold Schwarzenegger sich für spektakuläre Szenen inklusive dramatischer Verfolgungsjagd im Blockbuster "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" in ihren Sattel schwang.

Parallel gab der Kult-Motorradbauer einen weiteren Zugang bekannt: 2020 ergänzt die in limitierter Stückzahl hergestellte CVO Road Glide das Portfolio der Premium-Bikes aus dem Harley-Davidson "Custom Vehicle Operations" Programm (CVO). Sie soll als Reisemaschine die ultimative Synthese aus faszinierendem Stil, kompromissloser Leistung und Technologie darstellen, die den Fahrer optimal unterstützt.

Neben der neuen CVO Road Glide umfasst das CVO-Portfolio im Modelljahr 2020 die CVO Limited, die CVO Street Glide und das Trike CVO Tri Glide.