Auto

Herbstferien: Wo die Staus lauern

Archivartikel

Der Sommer geht, doch die Verkehrslage auf Deutschlands Straßen bleibt angespannt. Denn jetzt beginnen in den Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz die Herbstferien. Und damit steigt auch die Gefahr von stockendem Verkehr und Staus wieder erheblich. Im Blickpunkt stehen die Urlaubsgebiete im Mittelmeerraum, aber auch die Routen zu den deutschen Küsten und Mittelgebirgen sowie in den Alpenraum.

Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, weist deshalb darauf hin, dass vor allem ab Freitagnachmittag (27. September) mit erheblichen Verzögerungen zu rechnen ist. Rund um den Rhein-Main-Ballungsraum kommen neben den Pendlern zusätzlich Urlauber hinzu, die sich bereits auf den Weg in die Urlaubsgebiete, oder zum Flughafen Frankfurt am Main machen.

Auch am Samstag wird ein höheres Verkehrsaufkommen erwartet. Besonders betroffen sind die hessischen und süddeutschen Fernstraßen in Richtung Süden. Am Sonntag sind die Straßen ab dem Nachmittag bis in die Abendstunden überfüllt - mit Staus und stockendem Verkehr ist zu rechnen, so die ACE-Experten.